Dorfstr. 45 | 25499 Tangstedt

HORTBLUE POPPINS ®Ⓢ

Hortblue Poppins ®Ⓢ

Hortblue Poppins ®Ⓢ ( Vaccinium corymbosum )
(Northern Highbush, NZ/D 2007)
CPVO File No. 2007/2267

Marken- und sortenrechtlich geschützt, Nachbau verboten.

 

Eigenschaften

Wuchs
Auffallend aufrecht mit starken Trieben, buschig. Unverwechselbar ist das Aussehen der Blätter in der Form und der Anordnung: sie sind leicht nach innen gefaltet und deuten mit der Spitze in die Luft.

Reifezeit
In der mittleren Saison, ab 20. Juli, ähnlich 'Bluecrop'.

Ertrag
Der Ertrag ist bedingt durch die kleinere Fruchtgröße mittelmäßig bis gut. Der Blüten- und damit Fruchtansatz ist sehr gut.

Aussehen
Die Frucht hat eine sehr attraktive runde Form mit einer kleinen, tiefen Kelchgrube in Kronenform.
Hellblaue Farbe mit stark haftendem Reif. Die Fruchtgröße ist im Durchschnitt ähnlich ‚Reka‘, es gibt am Strauch eine Verteilung von kleinen bis großen Früchten. Wie bei allen Sorten lässt sich die Fruchtgröße durch Schnitt positiv beeinflussen. Auch bei starkem Fruchtansatz ohne Ausdünnung tritt keine Rosafärbung der Beeren auf.

Geschmack
Als erstes fällt der besonders knackige Biss auf (engl.: ‚pop‘), der von einer sehr festen Haut herrührt. Die Fruchtfleischkonsistenz ist ebenfalls fest. Im Verhältnis zur Fruchtgröße enthält ‚Poppins‘ viel Saat. Die Beere schmeckt süß und aromatisch.

Lagerfähigkeit
‚Poppins‘ ist sehr gut lagerfähig und behält während ausgedehnter Hangzeit ihren vollen Geschmack und knackigen Biss.

Krankheitstoleranz
Die Sorte zeigt sich sowohl in Feldbeobachtungen als auch in ersten Laborversuchen mit künstlicher Inokulation resistent gegenüber Anthraknose und Botrytis. Die Untersuchungen in dieser Richtung werden noch vertieft.

Sonstiges
Die Selbstfruchtbarkeit ist gut. In Langzeitversuchen bildete sich auch in schwachen Bestäubungsjahren ein hoher Fruchtansatz.

Verwendung

Ernte
Hand- oder Maschinenpflücke. Wegen der ausdehnbaren Hangzeit und der Festigkeit der Beeren ist eine Maschinenernte gut denkbar, allerdings wird kein großer Anteil von Beeren gleichzeitig reif. Die Beeren hängen gut exponiert und fest am Strauch.

Verwendung
Hausgarten, Frischmarkt, Biologischer Anbau, Selbstpflücke, Ab-Hof-Verkauf, industrielle Verarbeitung.

Klima

Klima
‚Poppins‘ hat sich über die letzten 8 Jahre mit allen darin vorkommenden Witterungsverhältnissen als sehr verlässlich in der Fruchtqualität gezeigt. Die Hitzetoleranz ist ebenfalls sehr gut.

Sonstiges
Die Sorte ‚Poppins‘ ist die erste Sorte, die aus einem gemeinsamen Züchtungsprogramm zwischen HortResearch und Wilhelm Dierking Beerenobst hervorgegangen ist. ‚Poppins‘ kam als ‚advanced selection‘ zu uns und wurde nach nahezu 10 Jahren im Versuchsfeld von uns als anbauwürdig ausgewählt. Die Registrierung zum Europäischen Sortenschutz ist mittlerweile erfolgt, so dass diese neue Sorte gegenwärtig in der offiziellen Sortenprüfung steht. Pflanzenmaterial können Anbauer voraussichtlich ab Herbst 2009 erstmals erwerben. Wegen ihres attraktiven Erscheinungsbildes, guten Geschmackes, aber etwas zu geringer Fruchtgröße wird sie uneingeschränkt für den Hausgartenmarkt empfohlen. Wir trauen dieser Sorte aber auch zu, sich als ‚Bluecrop‘-Ersatzsorte im biologischen Anbau etablieren zu können. Neben ihrer guten Krankheitstoleranz spricht dafür auch, dass ‚Poppins‘ in bemerkenswertem Maße zum Fruchten am einjährigen Holz neigt. Durch einen Rückschnitt sofort nach der Ernte kann ein Neutrieb noch im gleichen Jahr angeregt werden, der bereits im Folgejahr wieder reich Früchte trägt.
 

Verbände

 

 

 

Kontakt

HEINZ CLASEN
Container-Baumschulen GmbH
Dorfstr. 45, 25499 Tangstedt

Telefon:   +49 (0)4101 / 55 32 67
Telefax:   +49 (0)4101 / 55 32 68

E-Mail:     info@clasen-blaubeeren.de
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen